Klima-Wind-Kanal Wien

Bild News

Eröffnung - ABGESAGT

Die einjährige Bauphase geht dem Ende zu. Alle geplanten Arbeiten konnten durchgeführt werden und nun wurde die Anlage neben einer modernisierten Steuerwarte um eine dritte Vorbereitungshalle und wertvolle Büro- und Laborräumlichkeiten erweitert. Die für 2.12.2021 geplante feierliche Eröffnung des Zubaus muss Corona-bedingt verschoben werden. Es wird einen Ersatztermin geben.

Wir freuen uns darauf nach dem Lock-Down mit allen beteiligten den erfolgreichen Abschluss der Arbeiten zu feiern und die neu ausgestatteten Räume offiziell in Betrieb zu nehmen.

Lange Nacht der Forschung 2022

Die Lange Nacht der Forschung findet seit einigen Jahren nur mehr jedes 2. Jahr statt. In 2020 ist die Covid-Pandemie dazwischen gekommen und die Veranstaltung konnte nur online abgehalten werden. Der Klima-Wind-Kanal war leider nicht dabei. Auch für der auf 2021 verschobene Ersatztermin musste bereits abgesagt werden.

Hoffentlich ist es am 20.5.2022 wieder möglich vielen Interessierten den Klima-Wind-Kanal von innen und ev. sogar in Aktion zu zeigen.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: LangeNachtderForschung.at

Alles Baustelle - Erweiterungszubau

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Klimatests im Klima-Wind-Kanal Wien erheblich gestiegen, da Qualität, Sicherheit und Komfort der Fahrgäste im öffentlichen Verkehr zunehmend in den Fokus rücken. Gleichzeitig haben sich die mit den tatsächlichen Tests verbundenen Nebenarbeiten und folglich der Platzbedarf vervielfacht. Vor- und Nachbereitungen, Umbauarbeiten, Messstellenaufbauten sowie die zwischenzeitliche Lagerung der Testobjekte für anschließende Tests können nicht immer im Außenbereich erfolgen, weshalb eine weitere Halle benötigt wird.

Aus diesem Grund wurde mit Unterstützung und Vorfinanzierung des Anlageneigentümers (Rail Test Research GmbH) beschlossen, die bestehenden beiden Vorbereitungshallen um eine weitere zu ergänzen. Damit können die gestiegenen Platzbedürfnisse auch in Bezug auf Büroräumlichkeiten gedeckt werden, denn im ersten Oberschoss über der neuen Halle entstehen weitere Büros und Besprechungsräume. Der Eigangsbereich sowie die Steuerwarte werden ebenfalls modernisiert und die geänderten Arbeitsweisen angepasst. Der Kunde bekommt damit die Möglichkeit noch besser vor Ort in den Testablauf eingebunden zu werden, sofern er dies wünscht. 

Mit der Planung ist die Firma Schwarhofer Planung und Bau GmbH beauftragt und die Bauarbeiten der Firma Held & Francke sind seit September 2020 voll im Gange. Die Eröffnung ist im Herbst 2021 geplant. Wir freuen uns, Sie im neuen Kundenbereich Willkommen zu heißen!

Die Visualisierungen des Außen- und Innenbereichs geben einen Vorgeschmack auf die modernere Anlage: Fotogalerie Zubau 

IWT als Teil der "Strategischen Nische Enteisung" des BMVIT

Auf der Online-Plattform open4aviation gibt das BMVIT einen Überblick zu den Aktivitäten aus Forschung, Technologie und Innovation (FTI) des österreichischen Luftfahrtsektors. Neben Forschungsergebnissen werden zu Grunde liegende Strategien, Programme, aktuelle FTI-Themen sowie weitere nützliche Informationen aufgezeigt.

Der Icing Wind Tunnel wird als - in seinen Spezialbereichen - weltweit einzigartige Infrastruktur in der "Enteisungsstrategie für den österreichische Luftfahrtsektor 2030+" des BMVIT genannt. "Ziel dieser Strategie ist eine Bündelung der vielfältigen Kompetenzfelder in der luftfahrtbezogenen Ver- und Enteisungsforschung in Österreich, um erhöhte Sichtbarkeit auf europäischer und internationaler Ebene zu erreichen und dadurch die strategische Position des nationalen Stärkefeldes im globalen Forschungs-, Innovations- und Technologiewettbewerb zu verbessern." (siehe Enteisungsstrategie 2030+ auf der open4aviation-Plattform.).

Mit der Entwicklung des IWT der RTA 2013 und trägt dieser maßgeblich dazu bei, gemeinsam mit österreichischen Herstellern der Zulieferindustrie die strategische Nische Enteisung mit den modernsten Sytemen am Weltmarkt zu besetzen. Durch immer neue Innovationen und Weiterentwicklungen in unterschiedlichen Forschungsprojekten wurde ein Vorsprung in Technologie und Know-How erzielt, der RTA zu einer weltweit in der Branche geachtetem Wissensträger machte.

ADSE Kooperation für Dienstleistungen

RTA and ADSE consulting & engineering aus Hoofddorp, in den Niederlanden, unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung um Projeket hinsichtlich der Bestimmung des Jahresenergieverbrauchs von Klimatisierung in Schienenfahrzeugen gemeinsam abwickeln zu können.  Hersteller sowie Betreiber im Schienenfahrzeugbereich haben die Möglichkeit das Know-How des Testinstituts RTA sowie das technische Wissen von ADSE kombiniert in Auftrag zu geben.  Es handelt sich dabei um das Ergebnis aus dem erfolgreichen F&E-Projekt EcoTram mit den Forschungspartnern RTA, Wiener Linien, SCHIG mbh, Siemens, TU Wien und Vossloh Kiepe.

OpenHouse

OpenHouse

Am 12.09.2015 öffnete der Klima-Wind-Kanal Wien seine Pforten im Rahmen von "OPEN  HOUSE Wien" für Architekturbegeisterte.

CityJet ÖBB

Medientag ÖBB cityjet

Der neue cityjet wurde am 10.02.2015 im Klima-Wind-Kanal Wien der Öffentlichkeit präsentiert. Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft standen für Fragen der Reporter zur Verfügung. 

Eröffnung des Icing Wind Tunnel Upgrades

Die Luftfahrtindustrie benötigt für die Entwicklung, Erprobung und Zulassung ihrer Produkte dringend leistungsfähige Anlagen, in denen Vereisungstests durchgeführt werden können. Rail Tec Arsenal nahm die Herausforderung an und entwickelte mit einer Gesamtinvestition von  rund € 1,15 Mio eine Vereisungseinrichtung. Mit dem mobilen Icing Rig lässt sich der längste Klima-Wind-Kanal der Welt in den weltweit größten Vereisungs-Windkanal für Luftfahrzeuge umrüsten.

News IWT-8

Vereisungs-Upgrade

Die Europäische Luftfahrtindustrie benötigt dringend mehr Testlaboratorien welche geeignet sind für Vereisungstests mit unterschiedlichen Wolkenarten. Der Klima Wind Kanal Wien lässt sich nun auf einen solchen Vereisungs Wind Kanal umrüsten.

rta Logo